Wechselwirkungen mit hormonellen Verhütungsmitteln

HIV-Medikamente können – wie alle Medikamente – mit anderen Arzneimitteln (und Drogen) „wechselwirken“, wenn sie zusammen eingenommen werden.

Das gilt auch für hormonelle Verhütungsmittel wie die „Pille“ oder die Dreimonatsspritze: Einige HIV-Medikamente senken die Hormonmenge im Blut – eine sichere Empfängnisverhütung ist dann nicht mehr gewährleistet. Andere erhöhen die Hormonkonzentration, sodass es verstärkt zu unerwünschten Wirkungen wie etwa Übelkeit und Erbrechen kommt. Umgekehrt können Hormonpräparate dazu führen, dass die Konzentration einiger HIV-Medikamente im Blut absinkt – mit der Gefahr, dass sie ihre  Wirkung verlieren.

 

Weiterlesen
Mehr zum Thema