STIs (Sexuell übertragbare Infektionen)

Viele sexuell übertragbaren Infektionen (STI) führen zu Entzündungen, Geschwüren und Wunden von Schleimhäuten. So erhöht sich das Risiko für eine HIV-Infektion  Bei Menschen mit HIV der Verlauf und die Behandlung von STI schwerer und komplizierter sein.

Deshalb ist es wichtig, sich vor STIs zu schützen. Weil manche aber sehr leicht übertragbar sind (auch "am Kondom vorbei"), ist es genauso wichtig, dass STIs möglichst früh erkannt und behandelt werden.

Kondome schützen vor HIV und senken zugleich das STI-Risiko!

Mehr Informationen zu sexuell übertragbaren Infektionen finden Sie auf folgenden Internetseiten:
www.aidshilfe.de
www.frauengesundheitsportal.de
www.sexsicher.de

Weiterlesen
Mehr zum Thema