HIV im Alltag

Arbeit

Durch die Kombinationstherapien sind viele Menschen mit HIV gesundheitlich stabil und damit auch leistungsfähig. Frühzeitige Berentung und lange Krankheitszeiten sind selten geworden. Rund zwei Drittel der HIV-Positiven in Deutschland sind heute berufstätig und nicht häufiger krankgeschrieben als andere Erwerbstätige.

Etwa ein Drittel ist gesundheitsbedingt allerdings nicht mehr arbeitsfähig. Erwerbstätigkeit ist für die meisten Menschen wichtig: Sie trägt zur Sicherung des Lebensunterhalts bei, gibt das Gefühl, gebraucht zu werden, und verschafft soziale Kontakte – all das fördert auch die körperliche und seelische Gesundheit.  

Weiterlesen
Mehr zum Thema