Forschung

Noch immer sind HIV-positive Frauen in der medizinischen Forschung unterrepräsentiert. Es ist notwendig, HIV-positive Frauen stärker in medizinische Studien einzubinden, um den verschiedenen frauenspezifischen Besonderheiten Bedeutung beizutragen. Hierzu zählen zum Beispiel Unterschiede in der Wirksamkeit der HIV-Medikamente, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen – beispielsweise bei der gleichzeitigen Anwendung von hormonellen Verhütungsmethoden.

Mehr Informationen zum Thema „Frauenspezifische Forschung finden Sie auf folgenden Internetseiten:

www.frauengesundheitsportal.de

www.daignet.de  (Sektion AAWS)

www.dagnae.de

3a.dagnae.de (Arbeitsgruppe Ärztinnen und Aids)

www.spi-research.de

Weiterlesen